Theoretische Ausbildung: Grundkenntnisse

Ein mit Studenten gefüllter Hörsaal

Sie finden untenstehend das aktuelle Curriculum.

Einführung in die Psychopathologie und Psychotherapie

  • Eröffnungsveranstaltung: Einführung in die Psychopathologie und in die Psychotherapie
    (4 Stunden / Semester 1)

Konzepte über die Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer und psychisch mitbedingter Erkrankungen verschiedener Altersgruppen

  • Angststörungen: Panikstörungen und Phobien (8/1)
  • Depressive Störungen I (8/1)
  • Schizophrenie und andere psychotische Störungen I (8/1)
  • Drogen-, Medikamentenabhängigkeit und -missbrauch (8/1)
  • Somatoforme Störungen (8/3)
  • Sexualstörungen I (8/5)
  • Suizidalität und Krisenintervention I (8/1)
  • Zwangsstörungen I (8/4)
  • Essstörungen I (8/2)
  • Persönlichkeitsstörungen I (8/2)
  • VT bei Störungen im Kindes- und Jugendalter: Hyperkinetische Störungen (8/5)
  • Demenzerkrankungen (8/3)

Klassifikation und Diagnostik psychischer Störungen, psychopathologischer Befund

  • Klassifikation und Diagnostik psychischer Störungen (ICD-10 und DSM-IV), psychopathologischer Befund (16/1)

Entwicklungspsychopathologie, Methodik der Psychotherapie versch. Altersgruppen, geschlechtsspezifische Aspekte der Persönlichkeit

  • Entwicklungspsychopathologie (8/4)

Prävention und Rehabilitation

  • Prävention und Rehabilitation bei Erkrankungen aus dem Bereich der Verhaltensmedizin: Krebs (im Wechsel mit Reha) (8/3)

Medizinische und pharmakologische Grundkenntnisse

  • Medizinische und pharmakologische Grundkenntnisse, Psychopharmakologie (8/1)

Methoden und differentielle Indikationsstellung wissenschaftlich anerkannter psychotherapeutischer Verfahren

  • Grundzüge psychodynamischer Verfahren (8/4)
  • Suggestive, autosuggestive und imaginative Verfahren (8/4)

Dokumentation und Evaluation psychotherapeutischer Behandlung

  • Evaluation und Dokumentation: Qualitätssicherung (8/5)

Berufsrecht / Berufsethik

  • Berufsecht/Berufsethik (8/6)