.
Emotionales Gespräch zwischen zwei Personen

Gute Gründe, sich für die Psychotherapieausbildung an der
Universität Mainz zu entscheiden.

1. Das akademische Umfeld: Die wissenschaftliche Evidenz ist unser Maßstab. Das beginnt mit der Auswahl an Dozenten, die Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem neues Stand des Wissens vermitteln, und reicht bis zu konsequenten Ausrichtung unserer Therapien an neuen Forschungsergebnissen.

2. Erschwingliche Preise: Wir wissen, dass die Ausbildung für viele nur mit finanziellen Opfern zu erbringen ist. Wir arbeiten ohne Profitorientierung („non-profit“) und gehören deshalb zu den preisgünstigsten Ausbildungsinstituten Deutschlands.

3. Zeitliche Flexibilität: Wir bieten neue Ausbildungsgruppen sowohl im Winter- als auch Sommersemester an. Mit der Praktischen Tätigkeit kann bereits einige Monate vor Beginn der theoretischen Ausbildung begonnen werden.

4. Aktive PiA-Vertretung: Unsere PiA-Vertreter (= Psychotherapeuten in Ausbildung) setzen sich im Institut sowie auf Landes- und Bundesebene für die Interessen der Auszubildenden ein. Sie sind völlig unabhängig von der Institutsleitung. Sie stehen auch für unabhängige Beratungen vor der Ausbildung zur Verfügung.

5. Zertifiziertes Qualitätsmanagement: Wir sind seit 2005 (Ambulanz) und 2007 (Weiterbildungsstudiengang) nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Damit sind wir das erste zertifizierte Hochschulinstitut in Deutschland. Wir fühlen uns einer konsequenten Kundenorientierung verpflichtet und haben ambitionierte Qualitätskriterien.

6. Promotionsmöglichkeiten: Wir ermöglichen es, parallel zur Therapieausbildung an klinischen Forschungsprojekten mitzuarbeiten und die Promotion zu erreichen. Hierfür stellen wir eine gewisse Anzahl an Promotionsstipendien zur Verfügung (monatlich 1.300 Euro über einen Zeitraum von 2 Jahren).

7. Klinische Spezialisierungen: An unserer Ambulanz existieren interessante Forschungs- und Behandlungsschwerpunkte, sodass unsere Therapeuten besondere Kompetenzen erwerben können. Derzeit sind dies: Borderline-Persönlichkeitsstörung, Hypochondrie, chronische Schmerzerkrankungen, Essstörungen, Psychosomatische Erkrankungen (insbesondere bei Diabetes mellitus). Für Schmerz und Diabetes kann die Fachbezeichung der Landestherapeutenkammer Rheinland-Pfalz erworben werden.

8. Bezahlung der Praktischen Tätigkeit: Wir sind froh, dass sich alle unsere Kooperationskliniken entschlossen haben, für die Praktische Tätigkeit I und II ein Honorar zu zahlen.

9. Attraktiver Standort: Die Landeshauptstadt Mainz ist eine liebenswerte Stadt im wirtschaftlich und kulturell pulsierenden Rhein-Main-Gebiet. Die Verkehrsanbindungen sind perfekt. Welche Interessen und Hobbys Sie auch haben – in Mainz und seiner reizvollen Umgebung erwartet Sie eine hohe Lebensqualität!